Geschichte

Die Gründerversammlung des Mietervereins Magdeburg u.U. e. V. fand am 01.03.1990 statt. Dabei gaben 15 Magdeburger ihre Unterschrift.

Die Eintragung unter der lfd. Nr. 8 des Vereinsregisters des Amtsgerichtes Magdeburg wurde am 11.04.1990 vollzogen. Die Beratung erfolgte Anfangs einmal wöchentlich im Haus der Gewerkschaften durch einen Rechtsberater in nebenberuflicher Tätigkeit. Die Mitgliederanzahl im Verein betrug 1990 129 Vereinsmitglieder

Eine Aufnahmegebühr von 15,00 DM und einen Monatsbeitrag von 9,50 DM (Jahresbeitrag 114,00 DM) waren der Mitgliedsbeitrag in den Anfangsjahren. Der MVM ist Mitglied im Deutschen Mieterbund Landesverband Sachsen - Anhalt e.V., der sich am 12.10.1990 in Dessau gründete. Für das Jahr 1991 erfolgte eine Beantragung von 3 ABM - Kräften beim Arbeitsamt Magdeburg. Durch die Besetzung von 2 Juristen und 1 Sekretärin wurde dem wachsenden Mitgliederaufkommen Rechnung getragen. Dabei wurden die Arbeiten des Vereins (Aufnahme, Beratung, Führen von Schriftverkehr etc.) in einem einzigen Raum durchgeführt.

Im Jahre 1992 erfolgte keine Bewilligung zur Fortführung der ABM. Für die Mitarbeiter und Mitglieder eine unverständliche Entscheidung. Um dem hohen Ansturm und dem damit verbundenen Beratungsbedarf aber weiter gerecht zu werden, entschloß man sich, ohne weitere finanzielle Unterstützung von der Stadt bzw. vom Land sich aus den zu erwartenden Mitgliedsbeiträgen zu finanzieren. Das Konzept ging auf. Mit den folgenden Grundmieten - Verordnungen in den vergangenen Jahren kam es zu einem starken Zuwachs in der Mitgliederentwicklung.

Zur Zeit hat der Verein über 7000 Mitglieder. Im Mieterverein Magdeburg sind 7 Mitarbeiterinnen tätig.